Körperarbeit nach Grinberg

Körperarbeit nach Grinberg

Die nach dem aus Israel stammenden Avi Grinberg benannte Grinberg-Methode zeigt den Zusammenhang zwischen schädlichen Gewohnheiten und störenden Symptomen durch Fußanalyse und Lernen über den Körper auf. Wir Menschen neigen dazu, uns in bestimmten Situationen immer wieder gleich zu verhalten. Dazu gehört, die gleiche Körperhaltung einzunehmen, auf ene bestimmt Art zu atmen, uns und unsere Umgebung auf eine bestimmte Art wahrzunehmen. Oder auch, unseren Körper gar nicht wahrzunehmen, außer unserem Schmerz oder Symptom. Wir sitzen in immer gleicher Art am Computer, schlafen in immer gleicher Position ein, verspannen uns immer wieder an den gleichen Stellen. Unsere Freunde und Arbeitskollegen können genau vorhersagen, wie wir zur Tür rein kommen, welche Stimmung wir um uns verbreiten, worüber wir wieder klagen werden, etc. Wir sind vorhersagbar, berechenbar; diese Gewohnheiten und Verhaltensweisen scheinen untrennbar mit unserer Persönlichkeit verbunden zu sein. Wir schränken dadurch unseren Körper und seine Bewegungs-, Ausdrucks- und Funktionsweise jedoch oft ein und erzeugen so unsere Beschwerden.
Doch häufig mißverstehen wir die Zeichen des Körpers und lassen uns durch äußere Hilfe das Symptom wegmachen, z.B. eine Spritze gegen den Schmerz geben. Doch die automatische Haltung, die zu dem Schmerz geführt hat, verändern wir nicht. Und so kommt der Schmerz nach einiger Zeit wieder.

Die Grinberg Methode ist eine lehrende Methode, bei der der Grinberg Praktiker den Klienten in einem individuell gestalteten Lernprozeß unterstützt, über Körperarbeit zu erfahren, wie er sich selbst unangenehme Zustände erschafft und wie er diese beenden kann. Sie richtet sich an Menschen, die bewußt und aktiv ihre Lebensqualität verbessern und für ihr körperliches, emotionales und geistiges Wohlbefinden Verantwortung übernehmen wollen. Sie ist nicht geeignet für Menschen, die schwer krank sind und medizinische, psychische oder psychiatrische Behandlung brauchen.

Auf den Folgenden Seiten finden Sie weitere Ausführungen zu:

– was die Grinberg-Methode ist

– für welche Menschen mit welchen Beschwerden sie geeignet ist

– was ein Lernprozeß ist

– was ein Erholungsproeß ist

– über die Fußanalyse