Ganzheitliche Fußanalyse

Ganzheitliche Fußanalyse

Um die Zusammenhänge zwischen Symptom und Verhaltensmuster zu erkennen, verwendet die Grinberg Methode u.a. die Fußanalyse. Die Füße zeigen uns – ähnlich wie andere Reflexzonen am Körper – in welchen Bereichen sich Ungleichgewichte befinden. Ein Grinberg-Praktiker betrachtet u.a. die Haltung der Füße, die Hautbeschaffenheit, die vier Elemente und die Linien. Die Füße zeigen uns, mit welcher Haltung wir durchs Leben gehen, bei was wir uns zu sehr anstrengen oder uns durch zu viel Routine einschränken – jeweils in welchem Bereich am Fuß, im Körper, aber auch auf anderen Ebenen. Z.B. wird ein Mensch mit Hornhaut (ein Zuviel an Erdelement) an den großen Zehen (die dem Kopf entsprechen und zum Luftelement gehören) meist Nackenprobleme haben und wird sich insgesamt mit dem Denken schwertun. Er wird sich viele Gedanken um elementare Dinge wie Essen, Geld und Sexualität machen., er wird oft hartnäckig sein und viele feste Meinungen im Kopf haben. Im gemeinsamen Gespräch zwischen Praktiker und Klient wird anhand dieser Hinweise und durch bewußtes körperliches Hineinspüren genau erforscht, wie der Klient sich seine Nackenbeschwerden macht und in welcher Situation dies häufig
geschieht. So kann der Klient selbst fühlend und erspürend erkennen, durch welche Haltung und durch welches Verhaltensmuster seine Nackenbeschwerden kommen.

Der Mensch besteht – so wie unsere gesamte Natur – aus den vier Elementen:

Luft – Denken und Wahrnehmung

Feuer – Tun und Kontrolle

Wasser – Angst und Gefühle

Erde – Bedürfnisse und Sicherheit

Beispiele: trockenen Füße Überschuß an Luft-Element rote, heiße Füße Überschuß an Feuer-Element feuchte, kalte Füße überschuß an Wasser-Element Hornhaut, dicke Zehennägel Überschuß an Erd-Element

 

Wie setze ich die Fußanalyse ein?

Wenn eine Person zum ersten Mal zu mir kommt, mache ich meistens zuerst eine sog. Fußanalyse. Dies ist ein ausführliches Gespräch, in dem wir genau erörtern, wie sich die Beschwerde im Körper anfühlt. Wir sprechen auch darüber, in welchen Situationen sie meistens auftritt oder stärker wird und ob es typische Verhaltensmuster gibt, die mit dazu beitragen, daß man immer wieder in diesen Zustand gerät, und ob es irgendeinen Grund oder Auslöser für dieses Symptom in der Vergangenheit gab. Bei diesem Gespräch sitzt der/die Klient/in vor mir auf einem Massagetisch und ich schaue mir dabei gleichzeitig die Füße an. Denn durch die Reflexzone Fuß erhalte ich anhand der verschiedenen Hautqualitäten (Hornhaut, feucht, trocken, blaß, u.a.), der Beschaffenheit der vier Elemente (Erde, Wasser, Feuer, Luft, siehe auch nebenstehende Zeich- nung), der Linien und Zehenstellung nützliche Hinweise darüber, wie sich das Symptom im Körper und im Leben auswirken kann und womit es zusammen hängen könnte. Die Füße sind wie ein Spiegel, in dem wir sehen können, wie wir durchs Leben gehen. Z. B. zeigt sich zuviel Anstrengung an roten Füßen, zuviel im Kopf zu sein und ständig über alles nachzudenken, an trockenen Füßen. Hornhaut kann bedeuten, daß in dem Bereich im Körper, der der Stelle am Fuß entspricht, eine gewisse Steifheit, Langsamkeit oder zuviel Routine vorherrscht. Aufgrund dieser individuellen Informationen plane ich den Lernprozeß für meine und mit meinen Klienten/innen.